LEDITION LAMMERHUBERFEP: Best Publisher 2017

Weit weg von Brüsselneu

Stefan Enders
24 x 29 cm
336 Seiten 
180 Fotos
Deutsch
Text in Englisch als Download 

Hardcover, Leinen gebunden
ISBN 978-3-903101-24-1
September 2017

Weit weg von Brüssel

„Ob ich mich als Europäer fühle ? Keine Ahnung – ich bin Schotte.“ Stefan Enders hat sich aufgemacht, sein ganz persönliches Europa zu entdecken. Und er hat Antworten bekommen wie diese von Charles Harkins.

Niemand ahnte, welche Aktualität das Projekt bekommen würde, als er im März 2015 zu seiner Reise aufbrach. Als Fotograf wollte er etwas über die Menschen in der Europäischen Union erzählen. Und zwar nicht dort, wo man alles schon kennt, in den Zentren, sondern in den Rand- und Grenzregionen. Seine siebenmonatige Reise führte ihn 31.000 km entlang der gesamten Außengrenzen Europas – von Schottland über Portugal bis zum äußersten Nordosten Skandinaviens.

Einmal „rund um die Europäische Union”. Mehr als 200 Menschen hat Enders dabei porträtiert. In seinen intensiven Schwarz-Weiß-Bildern zollt er allen den gleichen Respekt: dem Fabrikdirektor genau so wie dem Gewerkschaftsboss, der Arbeiterin, den Arbeitslosen bis hin zu den in Europa gestrandeten Flüchtlingen. Seine Farbaufnahmen betten das Projekt in die aktuelle historische Situation Europas ein.

Ausstellungen WEIT WEG VON BRÜSSEL

Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation
Montag, 3. September 2018
Landhaus St. Pölten
Foyer des Hauses 1A
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten, Österreich
Ausstellung: 4. – 21. September 2018

Ausstellung Berlin
4. Juli 2018 – 26. August 2018
Ausstellung im öffentlichen Raum am Zaun der
Landesvertretungen Rheinland-Pfalz, Niedersachsen, Saarland und Schleswig-Holstein 
Hannah-Arend-Str. / Ebertstraße, Berlin

Ausstellung Mainz
23. November 2017 – 17. Januar 2018 
Mainzer Rathaus, 
Jockel-Fuchs Platz 1
D-55116 Mainz

Ausstellung Brüssel
5. – 26.Oktober 2017
Rue Belliard 101
B-1040 Brüssel
Unter der Schirmherrschaft
des Präsidenten des EU-Ausschusses der Regionen Karl-Heinz Lambertz

Autoren

Stefan Enders

studierte an der Kunstakademie Düsseldorf Malerei, bevor er sich der Fotografie zuwandte. Ihn faszinierte die unausweichliche Nähe zur Realität, die er als Fotograf eingehen musste. Über 20 Jahre lang arbeitete er für internationale Magazine vor allem für stern, Der Spiegel, Focus, GEO und ­Merian. Seine Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet. Im Jahre 2005 wurde er von der Hochschule Mainz zum Professor für Fotografie berufen. Stefan Enders lebt in Köln.